Ultimate Ears Super.fi 5

Ultimate Ears Super.fi 5: Artikelbild

teurer = besser?

Bevor wir mit dem Test beginnen, möchten wir das Ergebnis erklären. Für diesen ungewöhnlichen Schritt haben wir uns entschieden, weil wir davon ausgehen, dass diese Informationen für das allgemeine Textverständnis ungemein wichtig sind. Wem der Preis von über 100€ (UVP ist: 129€; aktuell für etwa 90€ zu bekommen) nicht verschreckt, erhält mit den Ultimate Ears Super.fi 5 einen genialen In-ear Kopfhörer – der mit unterschiedlichen Musikrichtungen keine Probleme hat.


Selbstverständlich erwartet man solch eine Eigenschaft auch von einem High-End Exemplar und genau an dieser Stelle beginnen auch die „Probleme“. Natürlich haben sich die „Testohren“ weiterentwickelt und wurden mit immer hochwertigeren (preisintensiveren) Hörern bestückt, was zwar generell einen Queervergleich begünstigt, aber nicht objektiv entscheiden kann, inwiefern sich entsprechende Konkurrenzprodukte geschlagen hätten. Wer gerne unterwegs nur kurz, das ein oder andere Lied genießt, wird mit den bereits getesteten EP-630 von Creative überaus glücklich werden. Auch andere Tests bescheinigen diese Plugs, einen guten Klang innerhalb eines äußerst günstigen Preissegments. Abgelöst wurde dieses Modell von den EP-635, welches nicht unbedingt identisch sein muss.
Diese Umstände sollen allerdings nicht bedeuten, dass die super.fi das Nachsehen haben. Fast schon selbstverständlich deklassieren sie andere Produkte in allen Bereichen: Die Handhabung ist vielseitig, der Klang in allen Lagen überwältigend, die Abschirmung hervorragend und die Passgenauigkeit lässt sich nahezu optimal anpassen. Diese Punkte werden sich mit dem vergleichsweise hohem Preis erkauft. Nun aber zunächst der Reihe nach, schließlich möchten wir auch beim richtigen Fazit noch ein paar Worte verlieren.

Ultimate Ears Super.fi 5: Verpackung
Ultimate Ears Super.fi 5: Verpackung II
Ultimate Ears Super.fi 5: Ausstattung

Ausstattung

Die Kopfhörer wurden in einem relativ großen Karton verpackt, wodurch allerdings ein edler Gesamteindruck entsteht. Der Karton glänzt und man kann bereits ohne Auspacken die Kopfhörer samt Zubehör bewundern. Neben den Kopfhörern befindet sich auch eine Transportbox im Lieferumfang. Mittels einer in deutsch gehaltenen Anleitung wird zudem deren Verwendung erklärt. Außerdem soll es an verschiedenen Ohr-Plugs nicht mangeln. So hat man die Auswahl zwischen drei unterschiedlich großen Silikonstöpseln und zwei Varianten aus Schaumstoff. Diese sitzen besonders fest im Gehörgang, wodurch ein höhere Abschirmung erreicht wird. Durch den ungewöhnlich festen Sitz wird aber eine Eingewöhnungsphase vorausgesetzt.