Touch-Handy für Frauen

Artikelbild

Frauen haben es auch nicht immer leicht

Nimmt man zum Beispiel das Suchen nach einem neuen Handy. In den einschlägigen Vergleichsportalen von Mobiltelefonen kann man zwar sein Wunschhandy konfigurieren und nur nach UMTS, WLAN, oder Touch suchen, aber wo bitte kann man die Farbe angeben? Auch bei Preissuchmaschinen lässt sich eine solche Einschränkung nicht tätigen.


Betrachtet man verschiedene Bestenlisten, dann muss man in der Regel eher am Ende solcher Skalen Ausschau nach dem Wunschexemplar halten: Frauen haben andere Ansprüche an ihren Begleiter. In der Regel muss das Handy nicht den kompletten Umfang bieten. Wozu schon UMTS!? Hauptsache es sieht gut aus und man kann zumindest Telefonieren. Auch SMS tippen muss schnell von der Hand gehen, aber der Schwerpunkt liegt beim Design! Neuerdings liegen auch Exemplare mit Touchdisplays voll im Trend einer Frau; eine Kamera ist ja sowieso immer dabei.
Doch welche Handys eignen sich nun also auch für Frauen?

Das LG GD900 Crystal besticht schon von Haus mit seiner transparenten Tastatur. Das als Slider/Touch konzepierte Gerät gibt es auch in rosa/rot, aber ist in Europa noch selten erhältlich. Man muss etwa 300€ einplanen und erhält dafür sogar ausgezeichnete, innere Werte, auf welche es ja eigentlich ankommen sollte. Nur in den Foto-Disziplinen soll es laut Testberichten etwas schwächeln. Laut Chip: „Insgesamt ist das GD900 ein interessanter Allrounder mit extravagantem Look, feinem Musik-Player, guter Akustik-Leistung und ordentlich Daten-Power. Wer jedoch eine Digi-Cam-Alternative sucht, der sollte die Finger vom Crystal lassen“.1

Das Nokia 5730 XpressMusic gibt es zwar auch in rot, aber wirklich hübsch ist dieses nicht. Dafür können die Ausstattungspunkte umso mehr überzeugen. Ein Blick lohnt sich somit dennoch! Eher überzeugen könnte in diesem Bereich das X6, das bis dato nur angekündigt wurden ist. Und warten, lag den meisten Frauen noch nie so wirklich.


  1. Chip.de