Xigmatek

Link
Scythe Katana III vs Xigmatek Nepartak S983 -

Heute wollen wir uns zwei CPU-Kühler mit 92mm-Lüfter ansehen, die eine kompakte Bauweise und ein moderates Gewicht mit einer guten Kühlleistung verbinden sollen. Es handelt sich hierbei um die Modelle Scythe Katana III und Xigmatek Nepartak S983. Können diese beiden CPU-Kühler tatsächlich mit aktuellen 120mm-Modellen mithalten?

Link
Macht der Preis die Leistung? Fünf 700W-Netzteile zwischen 50 und 135 Euro -

Ende November titelten wir schon einmal Macht der Preis die Leistung? und zogen drei 500W-Netzteile zwischen 38 und 80 Euro zum Vergleich heran. Im heutigen Test gehen wir noch einen Schritt weiter und vergleichen fünf 700W-Netzteile zwischen 50 und 135 Euro. Reicht ein billiges Gerät für unter 50 Euro bereits aus oder muss man für diese Leistungsklasse mehr als 100 Euro investieren?

Link
Xigmatek Lighter 60GB -

Lang ist es her, da gab es externe Festplatten nur im 3,5-Zoll-Format. Die Gehäuse waren groß, schwer und zu allem Überfluss musste auch noch ein Netzteil mit rumgeschleppt werden. Ein wahrer Segen waren die 2,5-Zoll-Platten, welche erstmals ohne eigene Stromzufuhr auskamen. Große Datenmengen bequem zu transportieren war ab nun kein wirkliches Problem mehr. Mit den USB-Sticks kam eine weitere Gattung an mobilen Speichern auf den Markt, welche anfangs langsam und auch teuer waren. Zudem war die Speicherkapazität meist noch recht klein.

Link
Xigmatek BIFROST meets Radeon HD 5870 - leise Kühlung möglich? -

HT4U.net hatten sich kürzlich bereits alternative Kühler für die Radeon HD 5850 angesehen. Xigmatek schickte nun ihren jüngsten Grafikkarten-Kühler mit Namen Bifrost ins Labor und HT4U.net haben das Monster sogleich auf die Radeon HD 5870 losgelassen. Ob der Xigmatek Bifrost dazu ausgelegt ist, die HD 5870 hinreichend zu kühlen und ob das auch leise möglich ist, das klärt der Artikel.

Test über das Xigmatek Midgard

Gehäuse

Schlicht, edel, klar strukturiert mit definierten Linien und doch mit dem gewissen Kick. So etwa war unsere Reaktion als wir dieses Gehäuse zum ersten Mal gesehen haben. Und das Bauchgefühl sollte nicht enttäuscht werden, wie der nachfolgende genauere Blick zeigt.

Link
Xigmatek Bifrost VD1065 -

Das Produktportfolio von Xigmatek hat sich im Laufe der Jahre stetig erweitert. Anfangs wurden ausschließlich CPU-Kühler produziert, zu diesen gesellten sich recht bald Netzteile. Mittlerweile gibt es diverse Lüfter, Gehäuse, Kühler und Netzteile zu kaufen. Neu vorgestellt wurde vor kurzem der Grafikkarten-Kühler Bifrost, welcher wie die CPU-Kühler auf die H.D.T.-Technologie setzt. Mit zwei 100-mm-Lüftern und satten fünf 6-mm-Heatpipes soll der Bifrost auch aktuelle Hitzköpfe in Schach halten können. Wie sich der Bifrost auf einer Geforce GTX285 schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Link
Xigmatek Balder SD1283 -

Als Xigmatek im Jahre 2005 gegründet wurde setzte sich das Unternehmen das Ziel, eines der führenden Unternehmen im Bereich von PC-Kühllösungen zu werden. Vier Jahre später können wir sagen, dass das Unternehmen dies im Retail-Markt definitiv geschafft hat. Mit der Einführung der H.D.T.-Technologie gelang der Durchbruch und so stellen Xigmatek noch heute Produkte auf dieser Basis vor. Eines der Neusten ist der Balder, welcher auf drei 8-mm-Heatpipes setzt und quasi ein Nachfolger des Ur-HDT-S1283 ist.

Xigmatek Midgard

Artikelbild: Xigmatek Midgard

Schlicht, edel und?

Schlicht, edel, klar strukturiert mit definierten Linien und doch mit dem gewissen Kick. So etwa war unsere Reaktion als wir dieses Gehäuse zum ersten Mal gesehen haben. Und das Bauchgefühl sollte nicht enttäuscht werden, wie der nachfolgende genauere Blick zeigt.

Link
Xigmatek Nepartak -

Der Xigmatek Nepartak ist der sechste Kühler, welchen wir im Zuge unserer 92-mm-Kühler-Testreihe unter die Lupe nehmen. Der Kühler, welcher auf insgesamt drei 8-mm-Heatpipes setzt, soll dank H.D.T.-Boden und seinem PWM-Lüfter für gute Testergebnisse sorgen. Dank der einfachen Installation soll der Kühler auch für eher unerfahrene Anwender interessant werden. Wie sich der Kühler im Vergleich zur Konkurrenz schlägt, erfahrt ihr auf den folgenden Seiten.

Link
Xigmatek Bifrost VD1065 -

Xigmatek - gegründet im Jahre 2005 - greift vermehrt auf breiter Front in die PC-Thermal Industrie ein. Ob Gehäuselüfter, CPU- oder GPU-Kühler, für jeden Geschmack ist etwas dabei. Dabei fokussiert man bewusst die etablierten Hersteller und der Erfolg gibt den Ingenieuren hinter der Bühne durchaus Recht. Besonders im Markt für alternative GPU-Kühlungen geht man keinerlei Kompromisse ein, wie einst der Battle-Axe unter Beweis stellen konnte. Dabei handelt es sich auch um jenen erfolgreichen Kühler, den wir gleich zweimal in unserem Gewinnspiel verlosen dürfen.

Inhalt abgleichen