NZXT

NZXT Sentry LXE Touch-Lüftersteuerung

AllroundPCKühlung

"Für jeden übertakteten PC ist eine ständige Kontrolle der Temperaturen aller sensiblen Komponenten eine wichtige
Arbeitsgrundlage. NZXT bringt mit dem Sentry LXE eine Überwachungsmöglichkeit, die, auf dem Arbeitstisch platziert, immer im
Blickfeld des Anwenders ist."

Link
NZXT Tempest EVO Computer Case -

"After going over the features and specifications of the Tempest Evo chassis prior to the review, I had high hopes for the case. I wasn't disappointed. NZXT has taken the Tempest design to the next level in virtually all the important areas, and it is a worthy successor to the original design."

Link
NZXT Vulcan: Gehäuse zum Mitnehmen -

Letzten Monat hat NZXT mit dem 'Vulcan' ein neues Gehäuse vorgestellt, das sich vor allem an PC-Spieler richtet, die öfter mal LAN-Partys besuchen. Die kompakten Abmessungen (für Micro-ATX Mainboards) und ein praktischer Tragegriff sollten für leichten Transport sorgen. Zwei 120-mm-Lüfter sind ebenso bereits vorinstalliert wie die dazu gehörende zwei-kanalige Lüftersteuerung. Mit rund 60 Euro ist dieser Tower zudem nicht besonders teuer. Wie das NZXT Vulcan Gehäuse im Praxistest
abschneidet, klärt der neue Review.

Link
NZXT Hades Gehäuse -

NZXT schmückt sich immer wieder gerne mit ungewöhnlichen Ideen und extravaganten Gehäusen. Wieso sollte es beim Hades auch anders
sein? Hier ist der Name Programm, denn das Gehäuse hat mit dem Gott der Unterwelt mehr gemein, als man auf den ersten Blick erahnt.

Link
NZXT Beta Evo - Die Evolution? -

"Mit dem Beta Evo hat der amerikanische Gehäusehersteller NZXT den Nachfolger des schon länger erhältlichen Beta im Angebot. Das günstige Midi-Gehäuse soll das besser machen was beim Vorgänger gefehlt hat und bringt einige Detailverbesserungen mit. Wie sich das Gehäuse in unserem Test-Parcours schlägt wird dieser Test zeigen."

Link
NZXT Hades Gehäuse - Der Gott der Unterwelt -

NZXT schmückt sich immer wieder gerne mit ungewöhnlichen Ideen und extravaganten Gehäusen. Wieso sollte es beim Hades auch anders sein? Hier ist der Name Programm, denn das Gehäuse hat mit dem Gott der Unterwelt mehr gemein, als man auf den ersten Blick erahnt.

Link
NZXT Hades Midi-Tower -

Mit dem schwarzen "Hades" hat NZXT ein angesichts des Preises von rund 70 Euro recht umfangreich ausgestattetes Gehäuse im Angebot. Der Midi-Tower verfügt bereits über vier vormontierte Lüfter (120, 140 und zweimal 200 mm) inklusive Lüftersteuerung, Temperaturfühler und -anzeige, Einbaurahmen für 2,5"-Laufwerke wie SSDs etc. Ob man dafür an anderer Stelle Kompromisse eingehen muss, klärt der Review des NZXT Hades.

Link
NZXT Premium Sleeved Cables -

Wer kennt es nicht: Der Rechner wurde schick umgebaut, eine Wasserkühlung ins Gehäuse integriert, aber die Stromkabel liegen kreuz und quer im Gehäuse und passen farblich nicht zum Rest des Innenlebens. Nun bietet sich einem die Möglichkeit an, sich einfache Verlängerungen der gewünschten Kabel zu kaufen und diese gegebenenfalls selbst zu sleeven. Dies kostet allerdings nicht nur ein nettes Sümmchen, sondern auch einiges an Zeit muss hierfür investiert werden. Am Ende ist es noch nicht einmal sicher, dass das Ergebnis auch so ausschaut wie man es sich gewünscht hat.

Link
NZXT M59 Gehäuse - Galaktisch gut? -

"Mit dem M59 möchte der amerikanische Gehäuse und Peripheriehersteller NZXT Gaming ein weiteres Gehäuse aus der Classic Serie vorstellen. Wie sich das kleine schwarze Modding-Gehäuse in unserem Testparcours schlägt und ob eine Investition lohnt wird dieser Test zeigen."

Link
NZXT Panzerbox – Robust wie Panzerglas? -

"Neben Gehäusen für Spieler, günstigen Einstiegsmodellen oder schallgedämmten Leisetretern steht ein weiterer Spross aus dem kalifornischen Hause NZXT im Handel. NZXT schickte mit der Panzerbox einen weiteren Midi-Tower auf den Gehäusemarkt. Der Testkandidat fällt durch durch seine ungewöhnliche Breite und geringe Höhe auf."

Inhalt abgleichen