Dyson Akkusauger DC31 Animalpro Test

Dyson Akkusauger DC-31 Animalpro Test - Artikelbild

Männer können auch Saugen

Im Zeitalter der weiblichen Emanzipation müssen auch Männer öfters den Haushalt schmeißen. Dazu gehört auch das Staubsaugen. Doch, wenn man schon gezwungen wird Ordnung zu halten, dann soll es auch Spaß machen. Aus dem Grund stellen wir heute den Handsauger Dyson DC 31 in der Animalpro Edition vor.

Vorwort

Ich möchte das eigentliche Fazit ein wenig vorweg nehmen. Der Sauger macht einfach nur Spaß. Er saugt wahnsinnig kräftig, ist leicht und die Akkuleistung genügt den meisten Anforderungen! Unser Dyson ist im Haushalt nicht mehr wegzudenken und manchmal streiten wir uns darum, wer Ihn denn jetzt benutzen darf. Verkehrte Welt!

Ausstattung

Neben dem Sauger und einem Ladegerät befinden sich eine „ausfahrbare“ Mehrzweckbürste (Schmutz- und Bürstendüse) sowie eine Fugendüse Lieferumfang. In der Animalpro Variante gibt es darüber hinaus eine „elektrische Turbobürste“ - elektronisch angetriebenen Bürstendüse.

Bereits nach kurzer Zeit habe ich meinem neu gewonnenen Liebling das Dyson Akkusauger Zubehörset 919648-02 spendiert. Dieses ergänzt den Bürstenumfang am besten. Die Extra-soft Bürste ersetzt, im Zusammenspiel mit dem dehnbaren Schlauch, den Staubwedel im Haushalt. Die Extra-hart Bürste dient der Entfernung von hartnäckigem und angetrocknetem Schmutz, wurde bis jetzt allerdings erst einmal benutzt. Und die Polsterdüse wird zumeist zweckentfremdet zur Reinigung des Laminats verwendet.
Die Dyson Flexi-Fugendüse kann ich mir als Zubehör ebenfalls gut vorstellen. Diese kostet allerdings noch einmal knapp 20 Euro und kann mit dem Schlauch und der Fugendüse recht gut nachgebildet werden.

Selbstverständlich sind andere Kombinationen ebenfalls denkbar, diese sind aber meist unpraktischer oder teurer.

Eine kurze Zusammenfassung der Dyson-Zubehörsets

  • Dyson Hauspflege Set (Extra-hart Bürste, Extra-soft Bürste, Möbelkantenbürste)
    Das Eckteil lässt sich ebenfalls ganz gut mit dem dehnbaren Schlauch nachbilden, wodurch sich das Set für etwa 36 Euro nicht lohnt.
  • Dyson Frühjahrsputz Set (Extra-hart Bürste, Extra-soft Bürste, Fleckenreiniger) Kostenpunkt circa 35 Euro und im Vergleich ebenfalls viel zu teuer.
  • Dyson Party Cleaning up Kit Reinigungsset (Extra-hart Bürste, Extra-soft Bürste, Fleckenreiniger)
    Worin besteht der Unterschied zum Frühjahrsputz-Set und wieso sollte man dafür 55 Euro ausgeben?
  • Dyson Autopflege Set (Extra-hart Bürste, Flexi-Fugendüse, Mini Turbinendüse)
    Das einzige Set mit Fugendüse und praktischer Turbodüse – ist im AnimalPro-Set aber bereits enthalten. Kostenpunkt knapp 60 Euro und lohnt sich nur, wenn man den normalen DC34 gekauft hat.
  • Dyson Groom Hundebürste
    Lohnt sich sicherlich für Hundebesitzer. Allerdings haben wir ein Exemplar mit kurzem Fell und dadurch bisweilen vor einem Test abgesehen.
Dyson DC31 Animalpro Verpackung
Dyson DC31 Animalpro Ausstattung
Dyson DC31 Animalpro Bürsten
Dyson Akkusauger Mehrzweckbürste
Dyson Akkusauger Elektrobürste
Dyson DC31 Fugendüse

Eigenschaften

Der Hersteller gibt folgende Daten an:

  • Motorleistung 200 Watt
  • Saugleistung an der Düse 65 Watt / 38 Watt
  • Behältervolumen 0,35 Liter
  • Akku-Leistung 22,2 V Lithium-Ionen Akku
  • Akku-Laufzeit 6 min. / 10 min.
  • Akku-Ladezeit 3,5 Stunden
  • Vormotorfilter Waschbar 1 x im Monat
  • Abmessungen (in mm) 322 x 122 x 204
  • Gewicht 1,32 kg

Die beiden Saugstufen unterscheiden sich sehr deutlich voneinander. In den meisten Fällen genügt die normale Stufe völlig aus.

Dyson DC34 vs. DC31

Einen Vergleich zwischen dem DC31 und dem neueren "Modell" DC34 findet man unter Vacuum Cleaners.com. Der Dyson DC34 ist demnach minimal leichter (1,32 gegen 1,33 Kilogramm), besitzt einen HEPA Filter sowie eine "Staub-Füllstands-Anzeige". Die längere Akkulaufzeit von 15 Minuten (im Vergleich zu 10 Minuten) wird sich mit einer Minderleistung von 10 Watt erkauft, sollte also kein Kaufargument darstellen.

Natürlich werden wir die wichtigsten Punkte im nächsten Schritt überprüfen.

Kommentare

Staubsauger Dyson

Ein sehr informativer Test. Jedoch muss sicherlich betont werden, dass der Dyson den normalen Staubsauger nicht ersetzen kann. Die Betriebszeiten sind dazu einfach zu kurz.
Er bleibt also der Sauger für zwischendurch, für die kleine Dinge ,oder?
Bis Bald.

Handsauger kann Staubsauger ablösen

Bei uns hat der Dyson DC31 tatsächlich den großen Staubsauger abgelöst. Allerdings sollte man eventuell betonen, dass wir vorwiegend Laminat haben. Zwar wird auch hier - mit der Laminat-Bürste - gesaugt aber dies ist ja nicht mit dem Einsatz auf Auslegware vergleichbar!

Die Betriebszeit von 11 bis 13 Minuten ist wirklich nicht zu kurz, da man ja zwischendurch ausschaltet. Länger muss man meist nicht saugen. Und wenn doch teilen wir die Arbeit auf. Früh das wichtigste saugen, dann knapp 3,5 Stunden aufladen und bevor die Gäste kommen noch einmal grob saugen ;)