4080 Watt/5 Exemplare

4080 Watt/5 Exemplare: Artikelbild

mehr Watt, immer mehr Watt

Alles zusammen genommen testen wir in diesem Roundup sagenhafte 4080Watt, die sich gerade einmal auf fünf Exemplare verteilt. Doch wer benötigt überhaupt soviel Power und hat man Vorteile, zum Beispiel bei der Stromrechnung, wenn man ein solch „überdimensioniertes“ Exemplar sein Eigen nennt?


Selbstverständlich lässt sich diese Frage nicht in einem Satz beantworten. Das größte Problem an den angesprochenen Stromkosten wird wohl der Wirkungsgrad sein. Alle von uns überprüften Geräte haben eine 80+ Auszeichnung, was den Wirkungsgrad gut widerspiegelt. Doch dabei muss bedacht werden, dass bei dieser Berechnung von einer etwa 20-prozentigen Auslastung ausgegangen wird. Und das sind bei unserem stärksten Probanden schon gut 220Watt und beim „schwächsten“ Modell nicht ganz 100Watt. Allein durch diese kleine Rechnung sollte man sehen, dass ein wohl dimensioniertes Netzteil, zumindest in der Theorie wichtiger scheint als auf „Nummer sicher zu gehen“.
Auf der anderen Seite denken die meisten User, dass ein stärkeres Exemplar auch weniger Strom verbraucht und auch dies möchten wir testen. Zudem verfügen diese Geräte wohl eher über einen leisen Lüfter, der doch hoffentlich erst bei größeren Leistungen von sich Reden macht.

NT-Roundup:

Das erste ist zugleich auch der leistungsstärkste Stromlieferant in unserem Test. Mit 1100Watt wird es dies sicherlich auch noch eine Weile bleiben, denn welcher Rechner lastet solch einen Koloss schon aus?